Sprache umschalten / Switch language
 
"Wir sind zur Zeit darauf angewiesen, die vorgegebenen Institutionen – Kunstvereine, Museen, Galerien usw. – zu benutzen. Das ist eine bestimmte Bahn, die man benutzen kann, denn die funktioniert heute noch. Ich halte also sehr wenig davon, diese Dinge zu zerstören – diese Institutionen kann man unterwandern. Sichtagitation. Und deswegen bin ich auch dagegen, daß man sagt: Kunst, Malerei – ist nicht mehr. Ein scharfes Bild in einer Ausstellung, in einer Galerie, das kann durchaus noch eine gewisse Effektivität haben.“ KP Brehmer
1993KP Brehmer, SchamanismusHamburgGalerie Vorsetzen 
1995Die frühen Siebziger. Deutsche Druckgrafik vor 25 JahrenFrankfurt a. M.Galerie Bernd Slutzky 
1998 HamburgSockelgeschoß der Hamburger Kunsthalle 
2000KP Brehmer - Das Gefühl zwischen den FingerkuppenFrankfurt a. M.Galerie Bernd Slutzky 
2006 BelgradOktober Salon Belgrad 
2007Klang im Bild - Das Phänomen der Musik in der bildenden Kunst der Moderne und GegenwartRüsselsheim   
2008QuartettBerlinTanas 
2008German AngstBerlinNeuer Berliner Kunstverein 
1964Neodada, Pop Decollage, Kapitalistischer RealismusBerlinGalerie René BlockK
1965Klaus Peter Brehmer: TrivialgrafikBerlinGalerie René Block, Berlin (K)K
1966Kritische Grafik. Brehmer - Staeck - VostellBrno (Tscheslowakei)Graficky kabinetyK
1966Junge Generation. Maler und Bildhauer in DeutschlandBerlinAkademie der KünsteK
1967Hommage à LidicePrag (Tscheslowakei)Spala GalerieK
1967Collage 67MünchenStädtische Galerie im LenbachhausK
1967Hommage à LidiceBerlinGalerie René BlockK
1968Ars multiplikataKölnKunsthalleK
1968Kunst und WerbungBerlinGalerie HammerK
1969ObjekteStuttgartStaatsgalerieK
1969Art intermediaHeidelberg K
1969Industrie und KunstDuisburg K
1969Industrie und KunstWarschau (Polen) K
1969FilmwocheKölnKunsthalleK
1970 OldenburgGalerie CentroK
1970 Athen (Griechenland)Goethe InstitutK
1970Jetzt. Künste in Deutschland heuteKölnKunsthalleK