Sprache umschalten / Switch language
 
"Wir sind zur Zeit darauf angewiesen, die vorgegebenen Institutionen – Kunstvereine, Museen, Galerien usw. – zu benutzen. Das ist eine bestimmte Bahn, die man benutzen kann, denn die funktioniert heute noch. Ich halte also sehr wenig davon, diese Dinge zu zerstören – diese Institutionen kann man unterwandern. Sichtagitation. Und deswegen bin ich auch dagegen, daß man sagt: Kunst, Malerei – ist nicht mehr. Ein scharfes Bild in einer Ausstellung, in einer Galerie, das kann durchaus noch eine gewisse Effektivität haben.“ KP Brehmer
Datensätze 1-25 von 166   [ Nächster ]    [ Letzter ]
 Graphisches Kabinett Freie Galerie 
 Hommage à Berlin Galerie René Block 
1964Neodada, Pop Decollage, Kapitalistischer RealismusBerlinGalerie René BlockK
1965Klaus Peter Brehmer: TrivialgrafikBerlinGalerie René Block, Berlin (K)K
1965Phänomene & RealitätHamburgKunsthochschule 
1966 Frankfurt a.M.Galerie Patio 
1966Kritische Grafik. Brehmer - Staeck - VostellBrno (Tscheslowakei)Graficky kabinetyK
1966Junge Generation. Maler und Bildhauer in DeutschlandBerlinAkademie der KünsteK
1967 KölnGalerie Zwirner 
1967 BerlinGalerie René Block 
1967Hommage à LidicePrag (Tscheslowakei)Spala GalerieK
1967Collage 67MünchenStädtische Galerie im LenbachhausK
1967FetischeKölnGalerie T. & Silex 
1967Hommage à LidiceBerlinGalerie René BlockK
1968Ars multiplikataKölnKunsthalleK
1968Kunst und WerbungBerlinGalerie HammerK
1968Politische KunstHeidelbergGalerie t 
1968Prints from GermanyNew York (USA)  
1969 BerlinGalerie René Block 
1969ObjekteStuttgartStaatsgalerieK
1969Art intermediaHeidelberg K
1969Industrie und KunstDuisburg K
1969Industrie und KunstWarschau (Polen) K
1969FilmwocheKölnKunsthalleK
1970 OldenburgGalerie CentroK