Sprache umschalten / Switch language
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Ungewöhnliches Bild (Sonogramm), 1972, Acryl auf PVC-Folie, 200 x 115 cm
Grossansicht Ungewöhnliches Bild (Sonogramm)
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Über Bilder - Über Bilder reden, 1979, Acryl auf Leinwand, 150 x 120 cm
Grossansicht Über Bilder - Über Bilder reden
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Über Bilder - Über Bilder mit Händen und Füssen reden, 1979, Acryl auf Leinwand, 150 x 120 cm
Grossansicht Über Bilder - Über Bilder mit Händen und Füssen reden
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Über Bilder - Bilder ansehen, 1979, Acryl auf Leinwand, 150 x 120 cm
Grossansicht Über Bilder - Bilder ansehen
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Deutscher Mann, 1984, Dispersion auf Leinwand, 120 x 200 cm
Grossansicht Deutscher Mann
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Über die Malerei, Heftigkeit I, 1983, Mischtechnik auf Leinwand, 130 x 130 cm
Grossansicht Über die Malerei, Heftigkeit I
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Über die Malerei, Heftigkeit II, 1983, Mischtechnik auf Leinwnad, 130 x 130 cm
Grossansicht Über die Malerei, Heftigkeit II
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Goyas Kopf, 1988, Dispersion auf Leinwand, 140 x 200 cm
Grossansicht Goyas Kopf
© KP BREHMER Nachlass und Sammlung GbR mbH
Diese Seite zeigt eine wechselnde Auswahl von Werken, die beispielhaft zu thematischen oder technischen Schwerpunkten Einblicke in das Gesamtwerk geben.
Über die Malerei
Eine Auswahl von Arbeiten der Werkphase der Wärmebilder, die Kunst und Kunstwahrnehmung zum Ausgangspunkt haben.
Vorschaubild Ungewöhnliches Bild (Sonogramm)Vorschaubild Über Bilder - Über Bilder redenVorschaubild Über Bilder - Über Bilder mit Händen und Füssen redenVorschaubild Über Bilder - Bilder ansehenVorschaubild Deutscher MannVorschaubild Über die Malerei, Heftigkeit IVorschaubild Über die Malerei, Heftigkeit IIVorschaubild Goyas Kopf
Zitat nach Barbara Heinrich: Elly, Goya und die anderen in: Alle Künstler lügen, Kassel 1998:
»Auf den Fotos, die Brehmer als Vorlage dienen, zeichnen sich die wärmsten Stellen rot ab, die kältesten blau; dazwischen gibt es noch Abstufungen in gelb und grün. Wir finden diese Farben in Brehmers Wärmebildern wieder, wie etwa der dreiteiligen Arbeit Über die Bilder (1979). Gezeigt werden Durchblutungsmuster der Großhirnrinde (ausgehend von Untersuchungen durch Lassen, Ingvar und SkinhØy) beim Ansehen von und Sprechen über Bilder. Je nach Art der Tätigkeit (Sehen, Sprechen, Gestikulieren) sind unterschiedliche Regionen des Gehirns durchblutet. […]
Diese Auflösung bzw. Fragmentierung des Körpers setzt sich in Bildern wie Goya (1986) fort, wobei eine Fragmentierung im doppelten Sinn stattfindet. Zu sehen ist ein Männerkopf im Profil ohne Körper, während der Legende zum Bild zu entnehmen ist, daß in realitas Goyas Körper ohne Kopf beerdigt wurde. Dieser existiert nur noch als Abbild, nämlich in Form eines Bildnisses des Totenschädels, das im Museum der Stadt Saragossa hängt. Brehmers Porträt von Goya ist kein Porträt im eigentlichen Sinne; es ist vielmehr das Abbild eines Bildes im Kopf des Künstlers.«